Blumenwichteln 2015

Ich kenne das Wichteln eigentlich nur von der Vorweihnachtszeit: Im Betrieb, im Kindergarten oder in der Schule werden die Namen gesammelt und dann ausgelost, wer für wen ein Geschenk besorgen darf. Eigentlich eine tolle Idee. Man weiß nicht, wer einen beschenkt. Tolle Sache!

Dass man das aber auch außerhalb der Weihnachtszeit machen kann, hatte ich bisher noch nicht. Und doch bin ich auf Facebook über das Blumenwichteln gestolpert. Das Blumenwichteln funktioniert so, dass sich alle anmelden und dabei angeben, ob sie eher Samen (Man wichtelt hier Samen und keine Jungpflanzen oder ähnliches) für Blumen oder für Nutzpflanzen möchten und wo die Pflanzen später stehen werden: Fensterbank, Balkon oder Garten.

Mitte März weiß dann jeder, wohin und welche Samen er verschicken muss. Dabei wird der Samen in eine neutrale Tüte verpackt und der Empfänger weiß daher nicht, was bei ihm wächst. Er weiß nur ob es eine Nutzpflanze oder eine Blume ist und im Idealfall ist auch eine kleine Anleitung dabei, wenn das Pflänzchen besondere Pflege braucht.

Initiiert hat das Blumenwichteln die Julia von Funkelfaden.de. Sie macht das jetzt schon das dritte Jahr und es machen Blogger/innen aus allen verschiedenen Bereichen mit. Man hat dafür auch extra ein Pinterestboard eingerichtet. Bilder vom letzten Jahr findet man auf diesem Board. Welchen Samen ich verschicken werde, weiß ich noch nicht. Ich muss auch erst noch abwarten, ob es Samen für eine Nutzpflanze oder eine Zierpflanze sein soll.

Falls jetzt wer denkt: „Boah, der ist doch eh Gärtner, der muss daheim oder in der Gärtnerei massenhaft Samen haben!“, der irrt. In der Gärtnerei hat es bei uns eigentlich gar keine Samen. Eigentlich deshalb, weil wir nur die Viola odorata selber aus eigenen Samen vermehren. Ansonsten kaufen wir Jungpflanzen wie die meisten Gärtnereien. Das ist wirtschaftlicher und praktikabler.

Zuhause habe ich auch keine Samen. Ich bringe entweder die fertigen Pflanzen aus der Gärtnerei mit oder kaufe sie. Selber heranziehen tu ich nicht. Da fehlt mir die Zeit und die Geduld dazu. Zumal selbst ausgesäte Pflanzen viel Pflege brauchen, damit sie auch gut aussehen.

Doch mache ich dieses Jahr eine Ausnahme und werde mir daher eine Nutzpflanze wünschen. Ich bin da schon ganz gespannt darauf, was es sein wird. Ob es etwas ist, was ich mag oder ob es was exotisches ist. Mitte oder Ende März werde ich mehr wissen.

Ich freue mich jedenfalls auf die Teilnahme und dass die Julia auf solch eine Idee gekommen ist.

Wer selber noch mitmachen möchte: Am 28.2.15 ist Anmeldeschluss! Außerdem kann man auch ohne Blog mitmachen!

0 Kommentare zu “Blumenwichteln 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.