Balkon/Terrasse Winter

Von einem herbstlichen zu einem winterlichen Balkonkasten

winter_balkonkasten_3

Wer mein Blog schon länger verfolgt, der hat mitbekommen, dass ich im Herbst meine 2 Balkonkästen mit Gräsern, Alpenveilchen und anderem bepflanzt habe. Doch war mir von Anfang an klar, dass ich gerade die Alpenveilchen nach einer Weile ersetzen muss.

Denn an diesem Platz sind sie andauernd Nässe ausgesetzt und durch die anderen Pflanzen bekommen sie nicht viel Wind ab, so dass sie schnell an Botrytis sterben werden.

Man muss dazu sagen, dass ich mich um die Balkonkästen eigentlich nicht kümmere. Ich habe den Wasserspeicher einmal komplett vollgemacht am Anfang und sie seither nur mal ab und zu kontrolliert, ob sie genug Wasser haben. Was aber eigentlich immer der Fall war.

Gut, ich hätte die Alpenveilchen ausputzen können, dann hätten sie eventuell länger überlebt, aber ob sie dann einen tiefen Frost überlebt hätten, wenn denn mal einer kommt? Mir war es nicht tragisch um die Pflanzen.

Und auch bei der Lysimachia (Die Hängepflanze mit den hellgrünen Blättchen) war mir von Anfang an klar dass sie rausfliegt. Sie ist am schönsten im Frühjahr bis Herbst und je mehr es in den Winter hineingeht, desto schlimmer sieht sie dann aus, auch wenn sie winterhart ist.

winter_balkonkasten_1

Was also tun?

Ich hatte mir ja überlegt, die Balkonkästen komplett zu leeren und frisch zu bepflanzen. Aber die Gräser? Die Mühlenbeckie? Einfach wegwerfen? Viel zu schade!

Aber was kann man im Winter groß reinmachen? Ich hätte Stiefmütterchen oder Hornveilchen reinsetzen können, aber das hätte nicht gepasst und das passt auch nicht soo in den Winter, also nochmal so ähnlich wie letztes Jahr: Scheinbeeren, Christrosen, 2 Thuja und Schneeheide.

Das passt zwar nicht zu 100 % mit den Gräsern zusammen, ist mir aber lieber, als die Gräser rauszuwerfen. Und etwas Farbe soll ja schon mit dabei sein.

winter_balkonkasten_2

Was kommt danach?

Der Frühling! Die Pflanzen, die jetzt in den Balkonkästen sind, müssten theoretisch bis in den Frühling halten. Und dann wird es wesentlich farbenfroher, worauf ich mich auch sehr freue. Der herbstliche Balkonkasten war schön und auch diese Balkonkästen sind auf jeden Fall besser als gar keine Balkonkästen, aber am meisten machen mir der Frühling und der Sommer auf dem Balkon Spaß.

Ich habe auch wieder eine Trauerweide für mein Tischchen gekauft, das dann wieder passend im Frühling austreibt. Ich kann es kaum noch abwarten bis der Frühling da ist und es sind ja auch nur noch 2 Monate!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *