Weihnachten, Silvester, auf ein Neues!

Mein erster Beitrag dieses Jahr und das Jahr ist schon wieder 2 Wochen alt. Wo ist die Zeit hin?

Meinen letzten Beitrag habe ich im Dezember verfasst. Die Idee mit den Balkonkästen war ja eigentlich ganz gut, aber etwas mangelhaft in der Ausführung. Eventuell packt mich diese Woche nochmal der Rappel und ich bau die Dinger um, das kann ich mit meiner Gärtnerehre so nicht vereinbaren, dass das so aussieht. 😀

Gut, ich seh meine Balkonkästen eh nicht viel, nur am Wochenende eigentlich. Unter der Woche gehe ich wenn es dunkel ist und komme wenn es dunkel ist. Aber mir geht es ums Prinzip, dass ich die Balkonkästen schöner machen kann und nicht so unschön lasse, wie sie jetzt sind…

Egal. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den Frühling. Mir kribbelt es schon heftig in den Fingern. Aber ein wenig gedulden muss man sich noch… Und ich kann mich in den Gartencentern kaum beherrschen nicht wagenweise einzukaufen.

Und eigentlich wollte ich auch kurz noch zurückblicken, was die letzten Wochen so bei mir los war.

Weihnachtsmarkt in Rothenburg ob der Tauber

Eine gute Freundin hat mich spontan gefragt, ob wir dahin wollen. Klar, warum nicht? Er soll gut sein, also schaut man sich den mal an. Und ich darf sagen, dass der Weihnachtsmarkt in Rothenburg ob der Tauber wirklich schön ist.

Er ist nicht riesig. Aber groß genug, um einen guten Nachmittag dort zu verbringen. Die Stände sind abwechslungsreich: von Essen, Trinken, Schmuck, Kunstgegenstände und Deko gibt es querbeet alles.

Außerdem hat Rothenburg eine richtige schöne, gut erhaltene, mittelalterliche Innenstadt samt Stadtmauer. Ähnlich wie Nördlingen, falls das jemandem was sagt. Der Weihnachtsmarkt passt da super hinein.

Einzig Parkplätze sind ein wenig Mangelware, aber mit ein bisschen suchen findet man was. Achja, wer auf handbemaltes steht: In Rothenburg ob der Tauber hat auch Käthe Wohlfahrt ihren Stammsitz. Berühmt für die handbemalten Figuren und Szenerien.

Zu Besuch im Staatsministerium

Das Staatsministerium Baden-Württemberg hat Blogger und andere aus dem Social-Media-Bereich zu einem Adventskaffee eingeladen.

Ziel war es, einen netten, entspannten Nachmittag zu haben und darüber zu plaudern, wie man ein Bundesland im Internet attraktiv darstellt. „Wir können alles, außer Hochdeutsch“ und andere bekannte Motive und Sprüche kommen von den Jungs und Mädels des Staatsministeriums.

Zum Abschluss gab es noch eine Führung durch die Villa Reitzenstein und auch ein kleines Präsent. Vielen Dank dafür!

Weihnachten, Silvester, 2017

Weihnachten und Silvester waren sehr familienlastig. Was aber auch das schöne an der ganzen Sache ist: Einfach Zeit mit denen verbringen, die einem wichtig sind. Egal ob man mit der Kirche was am Hut hat.

Und die erste Woche im Jahr 2017 hatte noch gleich einen neuen Job für mich parat. So dass ich ab Februar 2017 mich um die Innenbegrünung in Firmen in Baden-Württemberg kümmere. Darauf freue ich mich schon sehr, ist es doch etwas, was schon Teil meiner Ausbildung war und nach 8 Jahren Produktion von Beet- und Balkonpflanzen freue ich mich riesig auf diese neue Arbeit.

Nachdem es privat für mich 2017 wohl eher aufwärts gehts, habe ich auch wesentlich mehr Motivation, mich um diesen Blog zu kümmern. Geplant sind eigentlich 1 Artikel pro Woche. Und ich habe richtig Lust drauf! Auch wenn das die ersten 2 Januarwochen schonmal nicht geklappt hat…

Außerdem habe ich einige Themen auf Lager, die ich zum Teil auch schon vorbereite. Gerade Hydrokultur wird bei mir die nächsten Wochen die Hauptrolle spielen. Wer mich gerne abseits vom Blog etwas „stalken“ möchte, kann das bei Instagram wunderbar tun. 😉

Ich hoffe jede/r andere hatte auch einen guten Start in das neue Jahr und freut sich ebenso wie ich, mehr aus diesem neuen Jahr zu machen, wie aus dem alten 2016…

0 Kommentare zu “Weihnachten, Silvester, auf ein Neues!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.