Wie man aus ein paar Resten noch herbstliche Balkonkästen zaubert…

Wer mir auf Instagram folgt, hat es ja schon mitbekommen: Ich habe meine Balkonkästen herbstlich bepflanzt. Ich habe auch eine Umfrage in den InstaStories gemacht: Der Balkonkasten im oberen Bild hat den meisten (75 %) gefallen. Mir persönlich auch.

Aber dieses Jahr war es auch nur Resteverwertung. Ich hatte beruflich eine Schale herbstlich bepflanzt und ehe die Pflanzen in den Kompost wandern – wenn sie ihren Zweck erfüllt haben – habe ich sie eben in meine Balkonkästen gepflanzt. Ich hatte also nicht das zur Auswahl, was ich wollte, habe das aber auch als Herausforderung gesehen, daraus was zu machen.

Zwar hätte ich gerne etwas mehr Pflanzen gehabt und die Pflanzen hätten gerne größer sein und mehr blühen dürfen, aber dafür, dass sie umsonst waren, möchte ich nicht meckern. Ich bin jetzt gespannt, wie die Stauden den Winter überstehen oder ob ich welche zwischendurch entsorgen muss. Ich würde die Balkonkästen gerne so lassen bis ins Frühjahr, aber ich glaube, dass nicht alle Pflanzen den Winter überstehen. Kommt aber auch darauf an, wie kalt der Winter dieses Mal wird. Lassen wir uns also überraschen. 🙂

0 Kommentare zu “Wie man aus ein paar Resten noch herbstliche Balkonkästen zaubert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.