Leserfrage – Insektenfreundlicher Balkon

Ich habe diese Woche eine Mail bekommen mit folgender Frage (kein wörtliches Zitat):

„Wie bekomme ich das mit dem bienenfreundlichen Balkon auch ohne grünen Daumen hin? Welche Pflanzen? Welche Erde?

Möglichst pflegeleicht und trotzdem bunt. Habe bisher nur Artikel gefunden, die für den Garten waren“.

Das Gute daran ist eigentlich, dass man im Gartenbau seit längerem schon darauf achtet, dass die Pflanzen immer pflegeleichter werden. Und dass man auch ein entsprechendes Sortiment bietet, welches bienenfreundlich ist.

Dafür braucht man auch nicht unbedingt einen grünen Daumen. Nur etwas Beobachtungsgabe um zu schauen, was man wann wie machen muss. Und natürlich den Willen, Erfahrungen zu sammeln und sich nicht unterkriegen lässt, wenn mal was nicht klappt. Das passiert nämlich jedem mal.

Insektenfreundlicher Balkonkasten mit Steinkraut, Schmuckkörbchen und Vanilleblume

Viele Möglichkeiten

Ich habe vor langer Zeit schon einmal einen Artikel geschrieben, wie man seine Balkonkästen bienenfreundlich bepflanzt. Die Klassiker wie Geranien oder Petunien taugen da leider nichts, da sie entweder zu wenig Nektar bieten oder die Bienen/Insekten nicht daran kommen, weil die Blüte zu tief ist.

Zum Glück gibt es genug Alternativen:

  • Lavendel
  • Vanilleblume
  • verschiedene Salbeisorten
  • Schmuckkörbchen
  • oder das Steinkraut

Auch mehrjährige Pflanzen (Stauden) die man nicht jedes Jahr neu kaufen muss wären doch was?

  • Lavendel
  • Fetthenne
  • Rittersporn
  • Thymian
  • oder verschiedene Salbeisorten
Verschiedene Blütenstauden

Dabei muss man beachten, dass es zum Beispiel von Lavendel ein- und mehrjährige Sorten gibt, genauso wie bei Salbei. Also Augen auf beim Kauf.

Ebenfalls hat man die Möglichkeit, Sommerblumen auszusäen. Gibt es in verschiedenen Höhen, Arten und Mischungen. Vorteil: Der Pflegeaufwand ist gering. Gerade die Blumenwiesen zum aussäen sind auch für den Balkon geeignet. Probiere ich dieses Jahr selber zum ersten Mal aus.

Wer etwas mehr Platz auf dem Balkon hat, kann auch kleine Ziergehölze platzieren. So gibt es vom Sommerflieder auch sehr kompakt wachsende Sorten für den Balkon. Und wer ein ruhiges Plätzchen hat: Ein Insektenhotel schadet nie.

Blumenwiese

Braucht man eine bestimmte Erde oder Zubehör?

Nö. Man kann Erde benutzen, welche man möchte. Das spielt keine Rolle. Wer natürlich jetzt einen kleinen Sommerflieder in einen Kübel setzen will, sollte Kübelpflanzenerde nehmen, da diese besser Wasser speichert als herkömmliche Erde. Aber das sind Spezialfälle.

Natürlich sollte man seine Pflanzen entsprechend pflegen: Schneiden, düngen und überwintern. Je nach Pflanze. Außerdem kann man es sich auch mit dem Gießen einfacher machen, in dem man Gefäße mit Wasserspeicher kauft. Aber das ist alles kein Muss.

Also alles kein Hexenwerk. Wer Fragen dazu hat, gerne mich auf Social-Media oder per Mail anschreiben. Oder hier ein Kommentar hinterlassen. :)

0 Kommentare zu “Leserfrage – Insektenfreundlicher Balkon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.